Brandschutztipps

Auf dieser Seiten finden Sie hilfreiche Artikel zu folgenden Themen, wie.

 -     Absetzen eines Notruf 

-     Rachmelder 

-     Bedienung von Feuerlöschern

-     umsichtiges Verhalten bei brennenden Kerzen

-     etc.

 und denken Sie daran:

Europaweit hilft Ihnen die  Feuerwehr und der Rettungsdienst unter:

 

 

 

 

 

 

 

Jeder von uns kommt täglich mit ihm in irgendeiner Art und Weise in Kontakt - gemeint ist der Feuerlöscher. Er hängt meistens in Hüfthöhe an den Wänden in Bürogebäuden, Werkstätten, öffentlichen Gebäuden oder sogar vielleicht auch bei Ihnen zu Hause.

Vielleicht hatten Sie ihn ja auch sogar schon einmal in der Hand - sei es bei Brandschutzunterweisungen oder um ein kleines Feuer zu löschen.

Natürlich wollen wir nicht hoffen, dass letzters der Fall war - leider sieht es jedoch in der Realität nicht immer so gut mit dem Wissen und der Benutzung solcher Geräte.

Dies möchten wir Ihnen hier an Hand einer kurzen Einführung bildlich darstellen.

 Generell ist für die Auswahl der Feuerlöscher zu berücksichtigen, dass Feuerlöscher mit geringerem Gewicht besser in der Handhabung sind, so dass möglichst 6 kg Feuerlöscher eingesetzt werden sollten. So effektiv die Löschwirkung von Feuerlöschern auch ist, kann eine falsche Benutzung auch noch immer größeren Schaden anrichten.

Mit der DIN EN 2 erfolgt eine Einteilung der verschiedenen Feuerlöscher in Brandklassen. Jede Brandklasse repräsentieret dabei bestimmte Stoffeigenschaften. Die DIN EN 2 gibt damit wesentliche Anhaltspunkte, welche Feuerlöscher bei bestimmten Objekten eingesetzt werden dürfen. 
Folgende Brandklassen sind zu unterscheiden:

Brandklasse A: 
Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen z.B. Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen

Brandklasse B: 
Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen z.B. Benzin, Benzol, Öle, Lacke, Teer, Äther, Alkohol, Stearin, Paraffin

Brandklasse C: 
Brände von Gasen z.B. Methan, Propan, Wasserstoff, Acetylen, Erdgas, Stadtgas

Brandklasse D: 
Brände von Metallen z.B. Aluminium, Magnesium, Lithium, Natrium, Kalium und deren Legierungen

 

 

In dem nachfolgenden Schaubild wird der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher richtig dargestellt.

Versuchen Sie sich besonders den Ablauf gut einzuprägen und diesen zu verinnerlichen.  Des Weiteren empfehlen wir allen Bürgerinnen und Bürgern entsprechend Brandschutzschulungen zu besuchen wenn diese zum Beispiel im Unternehmen angeboten werden.

Unterkategorien